Home

Willkommen!

Haben Sie Parkinson? Sind Sie Angehöriger eines Parkinson-Kranken? Oder wollen Sie aus anderen Gründen mehr über diese Erkrankung wissen?

Dann sind Sie hier richtig!

Es geht Ihnen vielleicht wie mir: Bei mir wurde 2004 Parkinson diagnostiziert – damals war ich 39 Jahre alt, also knapp unter der magischen 40er-Schwelle. Das hat mein Leben nachhaltiger geändert als ich es je gedacht hätte. Davon möchte ich hier ein wenig erzählen – vielleicht nutzt es jemandem – ich würde mich freuen!

Ganz konkret verfolge ich mit Aufbau dieser Website die folgenden Ziele

– Dokumentation meiner eigenen Gedanken für mich selbst, für meine Familie, für Freunde und Bekannte

– Hinweise für Parkinsonisten

– Schaffung einer Grundlage für eine Beratung für Kollegen in ähnlicher Situation mit folgenden Ansatzpunkten:

  • Wie geht es in späteren Stadien weiter?
  • Wie kann ich mit der Krankheit umgehen?
  • Was kann ich vom Arzt erwarten?
  • Wie lange werden die Medikamente halten? Was geschieht danach?

Zum Abschluss dieser Einleitung noch ein warnender Hinweis:
Alles hier Dargestellte ist äußerst subjektiv und hat keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

Aber: die hier dargestellten Sachverhalte sind zum Teil recht – sagen wir es offen – hart. Das liegt vor allem daran, dass all dies wirklich vorkommt – wir reden über die Realität, nicht über Fiktion.

Sollten Sie also über schwache Nerven verfügen, verlassen Sie besser den Bereich dieser Website.

Sofern Sie dageblieben sind, kann ich Ihnen nur empfehlen: Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, lassen Sie die zum Teil schwere Kost auf sich wirken – fühlen Sie sich nach Möglichkeit gut ein. Es wird Ihnen beim Verständnis der Krankheit helfen – und deswegen sind Sie wohl hier gelandet.

Erlauben Sie mir an dieser Stelle noch einen anderen Hinweis: die Bitte um eine Spende, sofern Sie wenigstens eine nützliche Information von dieser Website beziehen.  Es fällt mir nicht leicht, das zu sagen, aber auch ich bin auf mehrere Einkunftsquellen angewiesen. Ich weiß, dass viele – insbesondere Web-Programmierer -von solchen Spenden leben, meistens eher schlecht als recht. Ich selbst habe mir in solchen Fällen zur Regel gemacht: Eine gute Info – ein Euro, zwei  gute Anregungen – zwei Euro, mehr – 5 Euro, mehr und die Qualität sehr gut – 10 Euro. Ich würde mich freuen, wenn Sie sich diesem System anschließen könnten. Am einfachsten geht das über den Paypal-Button “Spenden”, den Sie unten finden.

Paypal ist ein sicheres Bezahlungssystem. Sie können es wie folgt einsetzen: Sie richten dort ein Konto ein, transferieren einen Betrag von – sagen wir – 10 Euro, und wickeln alle Zahlungen damit ab. Dann haben Sie eine elektronische Geldbörse bereitgestellt und mit dem Startbeitrag dotiert. Sie können dies ideal nutzen, um alle Internet-Einkäufe sicher durchzuführen. Das ist ein Zukunftsthema – nutzen Sie die Chance zum Kennenlernen und Ausprobieren!

Nun aber zurück zu den Inhalten: Sie können über die Hauptnavigation alle Beiträge erreichen. In den Boxen sind jeweils die aktuellsten Beiträge gekennzeichnet. Auch gibt es eine Schlagwort-Wolke, die Sie schnell zu Ihren Wunschthemen bringt. Schließlich gibt es die “Favoriten des Autors”, wenn Sie meinen Empfehlungen für kursorisches Lesen folgen wollen.

Viel Spaß kann ich Ihnen natürlich nicht wünschen. Aber eine “interessante” Lektüre schon.

Obiger Text erschien am 16. Dezember 2009 um 4:22 Uhr als Startseite des “alten” Domains http://www.parkinson-erfahrung.com (statt des heutigen “.de” also “.com”), der inzwischen nicht mehr aktiv ist. Außerdem gibt es seit Januar 2014 eine englische Variante (http://www.parkinson-experience.com/) – diese enthält eigene Beiträge, es handelt sich also nicht bloß um Übersetzungen aus den deutschen Domains.

Durch die Umstellung von “.com” auf “.de” hamonisiere ich die Namensgebung auch mit anderen Websites von mir, zum Beispiel mit meinen Gedanken über das Internet (http://www.internet-erfahrung.de).